Bitteschön, die Anleitung...

Freitag, 14. März 2014


es haben ja einige HIER gerufen, als ich angeboten habe eine Anleitung für die kleine Süßigkeiten-Box von Vorgestern, zu veröffentlichen. Hier ist sie:




Man benötigt ein Stück Designerpapier in 6'x6'





legt dies auf das Envelope Punch Board und puncht jeweils  bei 1' nicht falzen, bei 2' nicht falzen,  bei 3' falzen, bei 4' falzen, bei 5' falzen. Dann drehen und wieder punchen bei 1' nicht falzen, bei 2' falzen, bei 3' falzen, bei 4' falzen, bei 5' nicht falzen. Dann drehen und wieder punchen bei 1' nicht falzen, bei 2' nicht falzen, bei 3' falzen, bei 4' falzen, bei 5' falzen. Dann drehen und wieder punchen bei 1' nicht falzen, bei 2' falzen, bei 3' falzen, bei 4' falzen, bei 5' nicht falzen. Dann sieht es so aus:


Jetzt alle Falzlinien einmal schön nachfalzen und so hinlegen, daß die Laschen, die kurz gefalzt sind rechts und links liegen.


Dann wird geklebt. Das geht am besten mit Gluedots oder Snail. Ich habe die Stellen mal mit Washi-Tape gekennzeichnet. Hier:


Und dann zur Mitte klappen und festkleben.


Die nicht klebenden Teile einfach wieder aufrichten und dann die untere Klappe festkleben. Dafür wieder an den gekennzeichneten Stellen Kleber aufbringen


und fest mit den jetzt hochstehenden Laschen verkleben. So sieht die Box jetzt aus:


An der Stelle des Washi-Tapes kann jetzt ein Klettverschluss oder ein Mini-Magnet angebracht werden. Ich habe auch schon gesehen, daß ein Loch gestanzt wurde und ein Knopf als Verschluss genutzt wurde. Dabei und bei der Dekoration der Box sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 

Viel Spaß und hinterlasst gerne einen Kommentar, ob es geklappt hat.

1 Kommentar:

  1. Hallo Birgit!
    Ich bin zum allerersten mal hier auf deinem Blog, aber er gefällt mir wirklich gut! Schon allein der Name ist toll! Vielen Dank für die tolle Anleitung, ich werd' es gewiss auch nachmachen!
    Vielleicht magst du mich auch einmal auf meinem Blog besuchen? Ich würde mich freuen!
    Glg Vicki

    AntwortenLöschen